Kategorien
Bez kategorii

Herrenjacke

Die Herrenjacke ist eine unverzichtbare Basis im Kleiderschrank eines jeden Mannes.
In der Herbst-Winter-Periode ist es ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Garderobe.
Die ideale Winterjacke sollte drei Kriterien erfüllen.
Es sollte funktionell sein, Wärme bewahren und den aktuellen Modetrends folgen.
Aber wie findet man sie? Und worauf sollten Sie bei der Auswahl besonders achten?

Die Geschichte der Jacken in Polen reicht bis ins siebzehnte Jahrhundert zurück und geht auf einen altpolnischen Hecht und einen Mantel zurück.
Vom lateinischen Wort Curtis abstammend, bedeutete „kurz“ eine Art kurzer Mantel, der, den Oberkörper bedeckend, gewöhnlich bis zur Taille reichte.
Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich sein Verwendungszweck, aber eines ist gleich geblieben, nämlich sein Komfort und seine Funktionalität.
Unter den zahlreichen Marken, die sich auf Herrenbekleidungsprodukte spezialisiert haben, finden wir viele Vorschläge mit unterschiedlichem Formalitätsgrad, die unabhängig vom Alter oder Lebensstil eines Mannes eine optimale Auswahl eines Modells ermöglichen, das seinen Erwartungen entspricht.
Zweifellos lohnt es sich, verschiedene Schnitte von Jacken im Kleiderschrank zu haben, die es uns ermöglichen, nicht nur bequeme, sondern auch modische Outfits zu kreieren.
Sie haben die Wahl zwischen gesteppten Jacken, Wollklassikern oder unmodischen Paaren.
Eine unbestreitbare Mode der letzten Jahre ist eine heisere Steppjacke.
Es ist eine perfekte Kombination aus Komfort und urbanem Stil für kühlere Tage, die mehr als eine Saison überstehen werden.
Sein universeller Charakter wird durch die Tatsache unterstrichen, dass die verwendeten Stoffe wasser- und winddicht sind, was sich folglich im täglichen Gebrauch in Komfort, Wärme und Windschutz niederschlägt.
Sie können einen eleganten Stil hinzufügen, indem Sie eine Chino-Hose in Kombination mit einem Hemd wählen, und die Sportversion kann durch das Tragen von Joggern und Turnschuhen erreicht werden.
Wenn Ihr Alltagsstil klassische Lösungen erfordert, wie Anzug oder Hemd, können Sie zu den verlängerten Wolljacken greifen.
Ob Sie sich für einen klassischen Kragen oder einen äußerst modischen Stehkragen entscheiden, sie werden unsere stilvolle Eleganz ergänzen.
Wie wäre es mit einem zeitlosen Paar oder einer Daunenjacke?
Der Park hat eine Metamorphose durchgemacht und ist zu einem der vielseitigsten Oberbekleidungsstücke geworden, von dem höchst erkennbaren Khakigrün bis hin zu den Vorschlägen in Granit und Schwarz.
Auch Accessoires wie ein Pelzkragen oder kleine farbige Details lassen dieses Modell noch viel zu bieten haben.
Daunenjacke, die die Modewelt wegen ihres Komforts und ihrer Wärme liebte.
Zweifellos ist es eine Lösung, die gut oder an frostigen Tagen funktionieren wird.
Wenn wir uns für eine natürliche Daunenfüllung entscheiden, erhalten wir eine extrem warme und gleichzeitig funktionelle Garderobe, die unsere Erwartungen erfüllen wird.
Je nachdem, für welches Modell wir uns entscheiden, lohnt es sich, qualitativ hochwertige Stoffe in Kombination mit Liebe zum Detail zu verwenden.
Es ist wichtig, daran zu denken, dass die ideale Jacke unter verschiedenen Wetterbedingungen funktionieren sollte.

Und wie sieht es in der Welt der Damenmode aus?
Da die Jacke ein wichtiges Element der Damengarderobe ist, ändert sich ihr Gesicht dynamisch, um immer anspruchsvolleren Geschmäckern gerecht zu werden.
Die Designer konkurrieren in einer Vielzahl von Vorschlägen, damit das Produkt zu den globalen Trends passt und Sie sich von der Masse abheben können.
Bei der Wahl einer extrem modischen Daunenwinterjacke lohnt es sich, auf die Zusammensetzung zu achten.
Gefüllt mit natürlichen Daunen, sind sie nicht nur leicht und bequem, sondern sollen uns an frostigen Tagen wärmen.
Entgegen der landläufigen Meinung ist eine gut geformte Daunenjacke in der Lage, unser Gewicht „abzuheben“, was unsere Silhouette verstärkt.
Äußerst modische Ergänzungen der letzten Saisons in Form von Naturfellen werden dem ganzen Stil Abwechslung verleihen, an der sicherlich niemand gleichgültig vorbeigehen wird.
Auf der anderen Seite ist eine große Auswahl an Steppjacken, die sowohl in kurzer als auch in verlängerter Ausführung, sogar bis zu den Knöcheln reichend, erhältlich sind, perfekt für jede Gelegenheit und ergänzt die modischen, winterlichen Stile, ohne die die Garderobe einer Frau sicherlich nicht auskommt.
Es lohnt sich, in Füllungen von guter Qualität zu investieren, die unseren thermischen Komfort erhöhen, und in Schnitte, die die Vorteile der weiblichen Figur betonen.
Kurze Schnitte eignen sich gut für eine lockere Passform mit klassischen Jeans und die längeren passen perfekt zu Kleidern oder Röcken.
Auf der anderen Seite werden Modelle mit einer Kapuze den thermischen Komfort bei langen Spaziergängen ermöglichen.
Eine Vielfalt an Farben und Designs ist eine große Chance für unsere Vorstellungskraft in einem Abenteuer namens Mode.
Sowohl Daunen- als auch Steppjacken werden ein modisches, aber zeitloses Angebot für jede Frau sein, die nach Komfort in Kombination mit Schönheit sucht.
Mode macht Spaß.
Auf der Suche nach universellen Lösungen und Nicht-Standardkombinationen.
Jede Jahreszeit bietet uns eine Reihe von Möglichkeiten, stilvoll auszusehen und uns wohl zu fühlen, indem Sie die für Sie beste Option wählen.

Kategorien
Bez kategorii

Stilvolle Schuhe für Sie

Alle Elemente einer Garderobe sollten miteinander kompatibel sein, daher ist es wichtig, nicht nur auf den Sockel zu achten, sondern auch auf die Accessoires, die die gesamte Ergänzung des Stylings darstellen.

Nun, sicherlich hat jeder Mann in seiner Garderobe viele Schuhe für einen Anzug. Dies ist ein wesentliches Element in der Garderobe eines jeden Mannes.
Wie Sie wissen, gibt es viele Modelle formaler Herrenschuhe, vom klassischsten Oxford bis zum modernen Monkey oder Brogs.
Jede von ihnen zeichnet sich durch eine andere Art der Ausführung und eine andere Formalität aus, welche also perfekt sein wird ?

Halbschuhe, die aus hochwertiger Qualität hergestellt sind, sind langlebig, von guter Qualität, werden in vielen Situationen unersetzlich sein – sowohl in den formellsten, geschäftlichen oder alltäglichen. Die Wahl der Halbstiefel hängt davon ab, ob Sie Schuhe für Ihren Hochzeitsanzug, Ihren Geschäftsanzug oder einfach nur für Ihren Arbeitsalltag suchen.
In jedem dieser Fälle müssen Sie unterschiedliche Auswahlregeln beachten.

Hochzeit, Familienfeier, Promenaden, Partys (Bälle) – das sind nur einige wenige Veranstaltungen, bei denen Sie tadellos aussehen müssen. Deshalb werden, wie ich bereits erwähnt habe, die Halbschuhe relativ vielseitig und haltbar sein, so dass sie mit Sicherheit jahrelang halten werden.

Lassen Sie uns zur Sache kommen.

Für die von mir erwähnten Anlässe, meine eigene Hochzeit oder feierliche Gala, wird ein perfekter eleganter Anzug ein Smoking oder ein Smokinganzug sein, es ist die perfekteste Wahl.
Wenn Sie sich für einen solchen Stil entscheiden, müssen die Schuhe in diesem Stil gehalten werden, also setzen Sie auf klassisch, schwarz, elegant, formal, aus Gesichtsleder oder lackiert.
Denken Sie nur daran, dass Schuhe aus Gesichtsleder ordnungsgemäß vor Feuchtigkeit geschützt und poliert werden müssen, um ihre tiefe Farbe und ihren Glanz zu erhalten.

Bei der Wahl eines klassischen schwarzen Anzugs,
(Bälle, Familienfeier, Kommunion) eine Feier, bei der wir keine wichtige Funktion erfüllen, gibt es sicherlich mehr Freiheit bei der Wahl der Schuhe.
Oxford, d.h. Lederschuhe mit charakteristischen Nähten, werden hier ins Schwarze treffen.
Sie verleihen dem Stil einen originellen Charakter, betonen aber auch seinen klassischen und sehr eleganten Stil.
Schwarze Schuhe sind die universellste Wahl. Sie werden sich nicht nur in formalen Stilisierungen, sondern auch als Element der modischen Alltagskleidung bewähren.
Mit einem marineblauen oder graphitfarbenen Anzug, aber auch mit einem weniger zuvorkommenden Styling, wie einer marineblauen Jacke und einer grauen Tweedhose, werden sie eine gelungene und sehr schicke Komposition schaffen.
Schwarz ist zweifellos ein Klassiker des Genres, der immer und zu allem passt.

Marineblaue, braune oder kastanienbraune Schuhtöne hingegen sind es wert, in Sets mit mittlerem Formalitätsgrad aufgenommen zu werden. Dann können wir sie perfekt mit leichten, sommerlichen Baumwollanzügen kombinieren, obwohl sie auch zu lässigen informellen Sets wie Jacke und Jeans passen.

Ja, aber die meisten Männer wählen definitiv die Granate.
Dies ist eine großartige Alternative zu Schwarz, das zu jeder Art von männlicher Schönheit passt.
Für offizielle Anlässe, wie z.B. ein Geschäftstreffen, lohnt es sich, für einen marineblauen Anzug auf einen schwarzen Oxford zu setzen.
In weniger formellen Situationen ist ein marineblauer Anzug, Schuhe in einem Braunton meine Chance!

Je verrückter, desto verrückter ist ein elegantes lässiges Styling. Hier werden zum Beispiel modische Wildleder-Mokassins funktionieren.
Passen Mokassins in einen Anzug?
Ja, aber nicht alle. Die verschiedenen Typen dieser Schuhe unterscheiden sich im Aussehen. Sie finden sowohl klassische Modelle, als auch solche mit dekorativen Quasten, auf einer flachen Sohle, aber auch auf einem wenige Zentimeter hohen Absatz, mit oder ohne charakteristische Stickerei im Vorderteil. Es lohnt sich, einzelne Modelle genauer unter die Lupe zu nehmen, um die perfekten Mokassins für einen Anzug, aber auch für andere Anlässe auszuwählen.

Aber einen Moment, wenn wir einen Klassiker hätten – schwarz, braun, was ist mit der Granate?
Dunkelblaue Anzugschuhe können sowohl mit einem weißen Hemd als auch für lockerere, lässige Sets mit einem Hemd, das mit einem Knopf unter dem Hals gestreckt wird, gut aussehen.

Leider vergessen viele Männer den grauen Anzug.
Ein etwas unterschätztes Angebot ist grau, das vor allem zu Sommerpartys passt.
Hochzeit im Garten, Treffen im Freien, klingt das nicht perfekt?
Der wollgraue Anzug wird auch bei der Arbeit gut funktionieren – die Wolle ist natürlich, lässt die Haut atmen, knittert nicht zu sehr und sieht gut aus.
Die Wahl der Schuhe ist hier am einfachsten.
Meine Herren, achten Sie auch auf das Grau.

Kirschfarbene Schuhe können in einem grauen, marineblauen, braunen oder sogar schwarzen Anzug getragen werden. Sie werden eine perfekte Ergänzung sein (Hose in einer anderen Farbe als die Jacke), auch die avantgardistischeren.
Andere Farben sind schwieriger anzupassen, und es erfordert viel Fingerspitzengefühl.
Monki ist ein guter Schnitt für diejenigen, die sich gerne von der Masse abheben.

Fazit: Scheuen Sie sich nicht davor, jeden Tag elegante Schuhe anzuziehen.

Kategorien
Bez kategorii

Elegant look bei der Arbeit

Der Damenanzug wurde von Yves Saint Laurent vorgestellt. Es sollte eine Alternative zu den kleinen schwarzen

Chanel. In den 60er Jahren war es ein Akt des Mutes. Der Stil von Marlene Dietrich diente dem Designer als Vorbild. Eine neue mutige Figur wurde von bekannten Frauen sofort geliebt, aber die Gesellschaft brauchte einen Moment, um eine Frau in männlicher Kleidung zu akzeptieren. In den 1980er Jahren wurden Frauen immer mutiger, Führungspositionen zu erobern, die bisher vor allem Männern vorbehalten waren. Neben ihrer Ausbildung und ihrem Wissen ist es der Anzug, der ihnen hilft. Giorgio Armani und Thierry Mugler kleideten die erfolgreichen Frauen in weitarmige Jacken, am Hals befestigte Hemden, hochgeschlossene Hosen und schwarze Shuttleshells mit 6-8 cm hohen Absätzen. Diese Uniformen sollten die Frauen wie ihre Kolleginnen aussehen lassen. Körperliche Anziehungskraft sollte die Aufmerksamkeit nicht von der Kompetenz ablenken. Der von ihnen propagierte Stil des „Power Dressing“ sollte Selbstvertrauen schaffen. Doch trotz der Verdienste anderer Designer ist es Saint Laurent, der sich selbst als derjenige betrachtet, der die Anzüge dauerhaft in die Damengarderobe eingeführt hat. Er wusste, wie man das macht. Er trug ihn nicht nur mit den Damen aus der Oberschicht, sondern bot ihn auch in einer zugänglicheren Version in der billigeren YSL Rive Gauche Linie an. In seinen nächsten Sammlungen schuf er neue Variationen des revolutionären Designs. Eine weitere Modeänderung fügte ihr neue Elemente hinzu. Yves Saint Laurent war nicht der Meinung, dass Anstecknadeln zu Hosen getragen werden können. Dieser Wandel wurde durch die 1990er Jahre herbeigeführt, und er akzeptierte und wandte ihn an. Das Herren-Haushaltsset, der Anzug, wurde uns nicht aufgezwungen. Er ging von der Notwendigkeit der Emanzipation aus. Frauen trugen ihn bereitwillig, obwohl nicht alle ihn akzeptierten. Heute gehört sie zu den Frauenklassikern.

Nach Ansicht von Experten auf diesem Gebiet sind in der modernen Welt, die so sehr auf Individualismus ausgerichtet ist, Arbeitsuniformen einfach aus der Mode gekommen. Der Trend kam aus dem Westen und betraf anfangs nur den Freitag. Die Idee für den so genannten Casual Friday ( freier Freitag ) wurde auf Hawaii geboren und übernahm dann die Vereinigten Staaten und wurde in der zweiten Hälfte der 90er Jahre zu einem Privileg für Mitarbeiter in Unternehmen verschiedener Ebenen auf der ganzen Welt. Der legere Freitag oder die Lockerung der aktuellen Kleiderordnung am letzten Arbeitstag der Woche war eine Reaktion auf die strenge Kleiderordnung in multinationalen Konzernen. Schließlich ist ein Mitarbeiter die Visitenkarte des Unternehmens, und ein entsprechendes Image in offiziellen Situationen ist genauso viel wert wie Ihre Kompetenz und Erfahrung. So trugen Frauen in den 80er Jahren perfekt geschneiderte Kostüme, Absätze, eine tadellose Frisur und Make-up in einem guten Ton. In den letzten zehn Jahren ist die Kleiderordnung im Büro etwas liberaler geworden. Die Freiheit, sie bei der Arbeit zu tragen, sollte jedoch mit Vorsicht angegangen werden. Wie viel wir uns das leisten können, hängt von der Branche ab, in der wir arbeiten, von der Position, die wir innehaben, von unseren Pflichten und vor allem davon, ob unser Unternehmen überhaupt ungeschriebene Kleiderordnung hat. Die Beschäftigten in den kreativen Sektoren leisten mehr als z.B. die Beschäftigten in der staatlichen Verwaltung. Der Job muss uns nicht unsere Persönlichkeit nehmen, aber manchmal braucht es Zeit zum Wohle unserer Karriere. Eine professionelle Kleiderordnung wird beraten, wie unnötige Extravaganz im Büro verhindert werden kann. Auf die Frage, ob ein Kleid das Berufsleben zerstören kann, können wir bis zu einem gewissen Grad mit Ja antworten. Wahrscheinlich nicht direkt, aber es hat einen großen Einfluss auf unsere Beziehungen zu Vorgesetzten, Kollegen und Kunden. In Uniformen gekleidete Hotelangestellte oder die Damen, die uns auf Flughäfen in Firmenkleidung bedienen, erwecken schon vor Beginn des Gesprächs den Eindruck, dass sie unseren Fall professionell bearbeiten werden. In Büros, Schulen oder anderen Institutionen ist eine solche erste Garantie für Professionalität die Bürokleidung. Der Begriff selbst wird mit Langeweile, gedämpften Farben und Fantasielosigkeit assoziiert. Das ist ein bisschen so, aber „Beruhigung“ sollte kein Zeichen unserer Phantasie sein, sondern die besten beruflichen Qualitäten hervorheben, einschließlich derer, dank derer wir den Job bekommen haben. Kritisierte oder parodierte Bekleidungsvorschriften sind kein Versuch einer kreativen Erfindung, sondern Empfehlungen für Personen, die das Unternehmen vertreten. Jeder von ihnen ist ein Schaufenster seines Arbeitsplatzes, und jeder Arbeitgeber wünscht sich vielleicht, dass seine Mitarbeiter wie hochkarätige Fachleute aussehen. Im Büro oder bei offiziellen Zusammenkünften sollten Sie immer ordentlich, aufgeräumt und elegant sein und daran denken, dass wir mit unserem äußeren Erscheinungsbild nicht nur persönliche Autorität aufbauen, sondern auch die Institution, die wir vertreten. Kleidung ist zu einem wesentlichen Element des savoir vivre geworden. Diese Regeln können je nach Branche, Größe des Unternehmens, Position in der Unternehmensstruktur, Anzahl der Kontakte mit dem externen Umfeld des Unternehmens und vielen anderen Faktoren unterschiedliche Abweichungen aufweisen. Der Anzug für Büroarbeit sollte, also von guter Qualität sein, nicht geknittert, geschoben, vermoost oder verfärbt, er muss Bewegungsfreiheit bieten. Jegliches Geschrei sollte vermieden werden. Gedämpfte Farben sind unerlässlich.

Die Businesstracht zeichnet sich durch eine sehr geringe Flexibilität in Bezug auf die Jahreszeiten aus. Ein gewisses Maß an Extravaganz ist nur bei Accessoires erlaubt, aber auch hier hängt alles davon ab, was die Person beruflich macht.